Leitild der RSL

Entstand zum 50. jährigen Jubiläum der RSL 2017.

Die Realschule Linkenheim vermittelt ihren Schülerinnen und Schülern eine vertiefte und breite Allgemeinbildung und führt sie zum Mittleren Bildungsabschluss. Schulleitung und Kollegium erfüllen diese Aufgabe engagiert und kompetent, erhalten dabei Bewährtes und sind offen für neue Ideen und Lösungen.

Das Leitbild stellt das pädagogische Grundsatzprogramm der Schule dar. Es bildet für Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, Schulleitung und Mitarbeitende einen Orientierungsrahmen und formuliert Ziele, die wir anstreben und auf die wir hinarbeiten.

Wir fördern und fordern unsere Schülerinnen und Schüler. Wir legen Wert auf Persönlichkeitsentwicklung, sind leistungsorientiert und stellen fachliche Ansprüche. Persönlichkeitsentwicklung umfasst für uns Förderung von Selbständigkeit, Teamfähigkeit, schöpferisches Handeln, kritisches Urteilsvermögen und Verantwortung gegenüber sich selbst, den Mitmenschen und der Umwelt.

Von unseren Schülerinnen und Schülern erwarten wir, dass sie ihre individuelle Begabung durch Lernbereitschaft, Neugier, Arbeitswillen, Engagement und Eigeninitiative entfalten. Wir bieten vielseitige Lernangebote an und stellen klar definierte Leistungsanforderungen. Transparenz ist für uns hierbei selbstverständlich. Leistungsmessungen dienen einer realistischen Selbsteinschätzung der Schülerinnen und Schüler und der Erfahrung, dass sich Anstrengung lohnt. Durch Anwendung differenzierter und auch individuell ausgerichteter Unterrichts- und Arbeitsformen fördern wir die Fach-, Sozial- und Selbstkompetenz der Schülerinnen und Schüler und versuchen, sie in ihrer Ganzheit zu erfassen.

Grundlage unseres Unterrichts sind der jeweils gültige Bildungsplan und die Ergebnisse der auf mehreren Ebenen stattfindenden schulischen Auseinandersetzung damit . Ein wesentliches Ziel unseres Unterrichts ist die Heranbildung lebensbejahender, urteils-, kritik- und konfliktfähiger Schülerinnen und Schüler, die sowohl individuell als auch im Team verantwortlich, ausdauernd und selbstkritisch arbeiten können. Deshalb übernehmen die Schülerinnen und Schüler im Verlauf ihrer Schulzeit immer mehr Verantwortung für ihren Lernprozess und für das Schulleben.

In allen Fächern diskutieren wir Wert- und Sinnfragen. Wir schulen logisch- analytisches Denken, methodisches Können und eigenständiges Lernen. Wir befähigen zu Kommunikation und üben richtiges Sprechen und Schreiben. Wir fördern Kreativität, musisches Gestalten und Interpretieren. Wir sensibilisieren Schülerinnen und Schüler für ökologische, gesellschaftliche, politische und ökonomische Probleme. Unser Unterricht soll Verständnis für historische Dimensionen schaffen, Fragen der Gegenwart erörtern und Zukunftsperspektiven eröffnen.

Um den sich ändernden Ansprüchen an Unterricht und Pädagogik gerecht zu werden, bilden sich die Lehrerinnen und Lehrer immer wieder fort und berichten darüber in den Fachschaften.

Wir wünschen uns einen respektvollen, vertrauensvollen und wertschätzenden Umgang miteinander. Dies erfordert Toleranz und Bereitschaft zum offenen Gespräch.

Voraussetzung für ein gutes Klima sind motivierte Lehrerinnen, Lehrer, Schülerinnen und Schüler und verständige, engagierte Eltern. Alle am Schulleben Beteiligte sollen daher aufeinander Rücksicht nehmen, Abmachungen respektieren und gewillt sein, Probleme wahrzunehmen, sachlich darzustellen und kooperativ nach Lösungen zu suchen.

Wir fördern die Fähigkeit, schwierige und negative Situationen zu bestehen und freudige und positive Geschehnisse wahrzunehmen und zu genießen. Mit Gemeinschaftserlebnissen im kulturellen, sozialen und sportlichen Bereich fördern wir ein gutes Schulklima.

So wie die Öffentlichkeit an unserer Schule interessiert ist, fühlen wir uns auch ihr verbunden. Wir stellen unsere Kultur- und Bildungsangebote in der Region öffentlich vor und präsentieren uns nach außen.

Wir sind offen für Anregungen von außen und öffnen uns einer Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern. Das Engagement in allen Bereichen und die kulturelle Vielfalt an unserer Schule sind uns wichtig. Unsere Schulveranstaltungen stärken die Schulgemeinschaft und zeigen der Öffentlichkeit ein aktives Schulleben. Wir suchen die Zusammenarbeit mit anderen und fördern den Schüleraustausch. Die Bildungslandschaft verändert sich; an die Schule werden neue Anforderungen gestellt. Wir wollen nicht Spielball der gesellschaftlichen und politischen Entwicklung sein, sondern die Zukunft unserer Schule aktiv gestalten. Deshalb entwickeln wir Vorstellungen von der künftigen Ausrichtung unserer Realschule und reflektieren die sich wandelnden Bedürfnisse von Schüler- , Eltern- und Lehrerschaft im Spiegelbild der regionalen Schulentwicklung. Unser pädagogisches Programm wird daher gemeinsam von Lehrern, Eltern und Schülern periodisch überdacht und überarbeitet.

Für uns ist es selbstverständlich, Zukunftsfragen der Schule und der Gesellschaft zu diskutieren, müssen wir doch unsere Schülerinnen und Schüler auf eine Welt vorbereiten, die für sie sowohl unbekannte Risiken als auch neue Perspektiven und Chancen beinhalten wird. Es ist uns wichtig, mit einem entsprechenden öffentlichen und politischen Engagement für einen hohen Qualitätsstandard unserer Schule einzustehen.

Did you know?

Das Leitbild der RSL führt dann auch zur Grundlage für unseren Unterricht und unsere pädagogische Grundausrichtung.

Einen Überblick über die verschiedenen Säulen der RSL finden Sie auch in unserem Flyer.

Das Profil der RSL

Flyer als Download

Realschule Linkenheim